Linksammlung zu FT8

Die Bibel zum FT8-Betrieb:

Dort wird das Einrichten des FT8-Orignal-Programms WSJT-X in allen Einzelheiten beschreiben.

Die Einstellung der genauen Windows-System-Zeit (Abschnitt 3.3) mache ich mit Meinberg NTP.

Mit Time.is kann man die korrekte Einstellung der Windows-Systemzeit prüfen. Besser als ±0,05 sek. ist ohne Weiteres erreichbar und für FT8 bei Weitem ausreichend. Mit den Windows-Standardeinstellung kann die Genauigkeit aber je nach Rechner zu schlecht sein, da hier die Systemzeit nur einmal in der Woche mit dem Internet synchronisiert wird.

Zu Anschnitt 4 transmit levels ist zu ergänzen, dass bei einem Kenwood TS590S die ALC-Anzeige beim Senden idealweise den kleinstmöglichen Wert anzeigt. Dann erreicht man die eingestellte Nennleistung, wobei man gerade noch keine Signal-Verzerrungen durch die ALC-Regelung hat.

Zu Abschnitt 4.4 ist zu ergänzen, dass man den TRX möglichst indirekt mittels OmniRig ansteuert und nicht unmittelbar durch WSJT-X (File→Settings→Radio→Rig = OmniRig Rig1). In der Regel will man neben WSJT-X auch noch ein Logbuch-Programm (z.B. Log4OM ⇒ installiert OmniRig von vorneherein mit) verwenden, um die FT8-QSO’s weitgehend automatisch zu loggen. Beide Programme möchten mit dem TRX Daten austauschen. OmniRig ermöglicht genau das auf recht problemlose Weise.

Anstelle von WSJT-X kann man auch JTDX verwenden.

Wichtig ist, dass man die Evaluation-Version 18.1…​. installiert, da nur dort FT8 dabei ist. Dieses Programm hat zwar nicht die neuesten Funktionen von WSJT-X (z.B. den Expeditions-Mode den viele DXpeditionen in jüngster Zeit verwenden). Dafür hat es einige nützliche Funktionen, die den praktischen Funkbetrieb vereinfachen.

Hier ist erklärt, wie man das Logbuch-Programm Log4OM mit WSJT-X bzw. JTDX so verbindet, dass abgeschlossene QSO’s automatisch geloggt werden. Das grundstätzliche Vorgehen sollte auf jedes andere Log-Programm übertragbar sein.

Unter PSKReporter.info kann man sich ansehen, wo die eigenen FT8-Signale empfangen wurden. In JTDX kann man dieser Webseite durch Aktivieren des Kontrollkästenchens

  • File→Settings→Reporting→Enable PSK Reporter Spotting

die eigenen Empfangsdaten zur Verfügung stellen.

Bei FT8 werden die meisten QSO’s mit eQSL bestätigt. Den Upload des eigenen Log’s und den Download der bestätigten QSO’s macht Log4OM auf Knopfdruck.

Impressum, Datenschutzerklärung

Startseite